Empfehlen Sie die Filmfair:

News

Auf die Schnelle gute Nachrichten

Mit diesem Wortlaut sagte die Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW nach ihrer Vorstandssitzung die Bewilligung der Fördergelder für die Bonner Filmfair 2023 zu. Sie unterstrich damit erneut die wichtige Arbeit der Bonner Filmfair mit der Überzeugung, „dass das Geld in diesen umwelt- und entwicklungspolitischen Filmfestspielen gut angelegt ist.“ – Nach 2016, 2019, 2022 nun zum vierten Mal!

Oikocredit hatte als langjähriger Partner und Förderer seine Zusage für 2023 bereits vorher erneuert und dabei auf die Bedeutung der Filmfair für Bonn mit dem Tenor hingewiese, sie decke ein breites Spektrum an Themen ab und bringe mit ihrer internationalen Ausrichtung jährlich Hunderte Menschen miteinander ins Gespräch.

Als alter und neuer Förderer konnte das Filmfair-Team im Frühsommer das Amt für Internationales und globale Nachhaltigkeit der Stadt Bonn gewinnen, denn es unterstützte bereits die Filmfair in ihren Anfängen. „Die Stadt Bonn ist der Filmfair von Anfang an eng verbunden. In den 10 Jahren ihres Bestehens ist dieses lokale Filmfestival für eine faire Welt kontinuierlich gewachsen. Zahlreiche Partnerorganisationen, die sich in Bonn und der Region für eine nachhaltige gerechtere Welt einsetzen, beteiligen sich daran. Das Filmfestival bringt globale Fragen und Lösungsansätze auf die Leinwand und bietet Engagierten und Menschen in Bonn die Möglichkeit, ins Gespräch zu kommen. Dieses Engagement unterstützen wir als Stadt gerne", so Verena Schwarte.

Das Organisationsteam der Bonner Filmfair freut sich über die Zusagen der drei Förderer und danken ihnen für ihr in die Filmfair gesetztes Vertrauen.

Zurück zur Newsübersicht