Unser Archiv: Aktuell (2018) | 2017 | 2016 | 2015 | 2013/2014
Menü

News Details

Die Filmfair endet erfolgreich

Abschlussfeier im Foyer des WOKI

War der Start der 6. Bonner Filmfair am 21. September mit 130 ZuschauerInnen schon beachtlich, so sorgte das Ende am 30. September mit dem Dokumentarfilm „Zeit für Utopien“ mit über 160 ZuschauerInnen für Aufsehen bei den OrganisatorInnen und Veranstaltern. Innerhalb von 10 Tagen präsentierte die Filmfair zehn Dokumentar- und Spielfilme im WOKI unter dem Motto „Eine Welt und Globale Partnerschaften. Für beides tragen wir Verantwortung“ und schuf damit Festivalcharakter.

„Es war ein Wagnis für uns alle“, so Koordinator Albrecht W. Hoffmann. „Für das WOKI, für uns als Organisatoren und Veranstalter sowie für unsere Mittelgeber. Keiner von uns wusste, ob der Versuch mit täglichen Veranstaltungen gelingen wird oder ob wir scheitern werden. Dass das nun ein solch großer Erfolg mit über 1000 BesucherInnen geworden ist, konnte keiner voraussehen!“

Auch das Institut français Bonn zeigte am 24.9. den Spielfilm „Deux jour, une nuit“ und die Initiative COLPAZ am 2.10. den Dokumentarfilm „Chocolate de Paz“ mit 75 BesucherInnen im Rahmen der Bonner Filmfair. Folgen wird am 10.10., ab 17 Uhr, der Fachbereich Wirtschaft der Alanus Hochschule mit dem Dokumentarfilm „Die grüne Lüge“ mit anschließender Diskussion.

Waren es im vergangenen Jahr noch 660 Interessierte, die die 10 Filme der Filmfair sahen, so kamen dieses Jahr im Schnitt 102 BesucherInnen pro Film ins WOKI. Dazu Hoffmann: „Wir freuen uns, dass das Publikum in diesem Jahr so zahlreich zu unseren Filmen gekommen ist. Herzlichen Dank dafür!“

Gezeigt wurden die Dokumentarfilme Home,von 2009, Thank you for the Rain,2017, Das grüne Gold, 2017, Eldorado, 2018, Die grüne Lüge, 2018, System Error, 2018, und Zeit für Utopien – Wir machen es anders, von 2018. Die Spielfilme waren Hell, von2011, Als der Wind den Sand berührte, 2006, und Aufbruch ins Ungewisse, 2017. Mehr unter Programme und Termine.

Das Organisationsteam und die Koordination der Bonner Filmfair danken den Mittelgebern für ihre Unterstützung und das in die Filmfair wieder gesetzte Vertrauen. Also Engagement Global im Auftrag des BMZ, der Stadt Bonn und dem privaten Sponsor Oikocredit Westdeutscher Förderkreis. Großer Dank geht auch an das Team von WOKI, das diesen Erfolg mit großem Einsatz und Engagement mit möglich gemacht hat. Und nicht zuletzt sind es die Offiziellen Partner, die die Filmfair seit Jahren unterstützen und für sie werbend eintreten. Danke!

Veranstalter der Bonner Filmfair:Bonner Netzwerk für Entwicklung
Projektträger: Zukunftsfähiges Bonn e.V.
Offizielle Partner der Bonner Filmfair 2018: Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, FEMNET e.V., Institut français Bonn, Südwind-Institut für Ökonomie und Ökumene und Germanwatch.
Kooperationspartner: Lokale Agenda-Büro der Stadt Bonn, Programmkino WOKI, Ideenschmiede für Nachhaltigkeit.

Zurück